Galerie

Impressionen

Zimmer

Die Wohnräume der Bewohner sind bis auf 2 Doppelzimmer als Einzelzimmer konzipiert. Jedes Zimmer verfügt über eine eigene, in den Wohnraum integrierte Nasszelle.

Das Einzelzimmer liegt mit 20,3m2  deutlich über der gesetzlich geforderten Mindestgröße.

Ein durchdachter Zuschnitt des Zimmers und ein integrierter Einbauschrank, der bei wenig Flächenverbrauch maximalen Stauraum bietet, ermöglicht genügend Bewegungsfreiheit auch wenn Sie Hilfsmittel wie z.B. einen Rollstuhl benötigen.

Wir freuen uns, wenn Sie sich Ihrem Wohnraum durch das einbringen von eigenen Möbeln individuell gestalten. Sollte Ihnen das nicht möglich sein, stellen wir standardmäßig eine vollständige Möblierung zur Verfügung.

Gemeinschaftsräume

Eine großzügige und ansprechende Architektur, die sowohl den Rückzug in die Privatheit des eigenen Zimmers als auch die Teilhabe an der Wohngemeinschaft möglich macht, fördert maßgeblich das Wohlbefinden der Hausbewohner.

Auf jeder Wohngruppe steht ein Gemeinschafts- und Essbereich für jeweils bis zu 20 Bewohner zur Verfügung. Ein zusätzlicher, kleinerer Gemeinschaftsraum auf der Wohngruppe ist geeignet für kleinere Familienfeiern oder als zusätzliche Rückzugsmöglichkeit bei Besuchen oder kleineren Gruppenaktivitäten.

Zahlreiche Sitzgruppen laden ein zum verweilen und sind beliebt als Treffpunkt für Gespräche.

Der große Veranstaltungsraum im Foyer der Einrichtung ermöglicht größere gemeinsame Feste und ist Treffpunkt für die täglichen Gruppenangebote.

Außengelände

Die Einrichtung liegt gut erreichbar am Rand der Ortschaft in einer ruhigen und landschaftlich ansprechenden Gegend.

In unmittelbarer räumlicher Nähe befindet sich ein Ärztehaus, in welchem verschiedene Fachrichtungen der medizinischen Versorgung und Therapie (Allgemeinarzt, Zahnarzt, Gynäkologie, Physiotherapie, Ergotherapie) und eine Apotheke untergebracht sind.

Wichtige Einrichtungen wie Post, Rathaus, Bank, Bäckerei und ein Supermarkt sind zu Fuß gut erreichbar. Eine Bushaltestelle ist ca. 300m entfernt.

Weitläufige, barrierefreie Außenanlagen ermöglichen auch in der Mobilität eingeschränkten älteren Menschen den Aufenthalt im Freien. Um dem Bewegungsdrang  demenziell veränderter Bewohner gerecht zu werden, ist der Wohngruppe im Erdgeschoss ein beschützter Innengarten mit entsprechendem Rundlauf angegliedert, der zu jeder Tageszeit frei begehbar ist.